Präsentation

Einrahmung 1

Einrahmung 1

Holzrahmen und Träger für das Originalbild (Öl auf Papier 50 x 150 cm)

Einrahmung 2

Einrahmung 2

montieren und einpassen des Originalbildes (Öl auf Papier 50 x 150 cm)

Einrahmung 3

Einrahmung 3

Präsentation des fertig eingerahmten Bildes

Guarda House, Switzerland

Guarda House, Switzerland

Private Sammlung. Einrahmung in Massiven Edelholzrahmen (Ahorn) 130 cm x 156 cm, entspiegeltes Glas, säurefreier Passepartout

Cool Faces

Cool Faces

Einrahmung in Massiven Edelholzrahmen (Ahorn), entspiegeltes Glas, säurefreier Passepartout

Cool Faces

Cool Faces

Bildserie in sechs Teilen. Einrahmung in Massiven Edelholzrahmen (Ahorn), entspiegeltes Glas, säurefreier Passepartout

Birch Forest

Birch Forest

Private Sammlung. Einrahmung in Massiven Edelholzrahmen (Ahorn), entspiegeltes Glas, säurefreier Passepartout

Swiss Cow

Swiss Cow

Einrahmung in Massiven Edelholzrahmen (Ahorn), entspiegeltes Glas, säurefreier Passepartout

Einrahmungen

Einrahmungen

Einrahmung in Massiven Edelholzrahmen (Ahorn), entspiegeltes Glas, säurefreier Passepartout.

Lonesome Fish

Lonesome Fish

Ölfarbe auf Papier in Buchenrahmen ohne Glas

Chief Red Cloud

Chief Red Cloud

Einrahmung: Handgemachter, behandelter (Antik) Holz-Rahmen mit Normalglas

Chief Gall

Chief Gall

Einrahmung: Handgemachter Holz-Rahmen mit Normalglas

Leinwand aufspannen 1

Leinwand aufspannen 1

Grundiertes Gewebe (Leinwand) wird ausgerollt und vorbereitet.

Leinwand aufspannen 2

Leinwand aufspannen 2

Bereits zusammengesetzter Keilrahmen wird auf der Leinwand positioniert.

Leinwand aufspannen 3

Leinwand aufspannen 3

Die Leinwand wird ausgeschnitten.

Leinwand aufspannen 4

Leinwand aufspannen 4

Die ausgeschnittene Leinwand wird am Keilrahmen befestigt.

Leinwand aufspannen 5

Leinwand aufspannen 5

Kontrolle und Verpackung.

Leinwand aufspannen 6

Leinwand aufspannen 6

Fertige Leinwände auf Keilrahmen parat zum ausliefern.

Präsentation von Kunstwerken

 

Jedes Kunstwerk sollte in seiner Umgebung optimal zur Geltung kommen. Der Rahmen ums Bild ist wichtig. Die Hauptsache soll aber das Bild bleiben - weniger ist mehr.

 

 

 

 

 

Martin Gyger, Kulturräume, Paradiesrain 28, CH-4123 Allschwil

 

info@martingyger.ch